Häufige Fragen und antworten

Was ist das Besondere an einer Stiftung?

Stiftungen bieten die Möglichkeit, Dingen die uns wichtig sind, eine langfristige finanzielle Basis zu geben. Stiftungen sind auf Dauer angelegt, sie finanzieren ihre Zwecke aus den Erträgen des Grundstockvermögens. So ist es auch bei der Kulturstiftung Neckarstadt.

Sie ist als Sondervermögen der Evangelischen Kirche in Mannheim angegliedert und profitiert von den Anlagemöglichkeiten der Evangelischen Kirche in Baden. Damit bleibt das Grundstockvermögen erhalten und die Zinserträge können jährlich neu eingesetzt werden, um die musikalischen Projekte von Musik an Melanchthon zu unterstützen. Auf diese Weise sind seit der Gründung der Kulturstiftung im Jahr 2007 bereits € 12.000 für musikalische Projekte verwendet worden. 

Wie ist die Stiftung organisiert?

Die Stiftung ist ein Sondervermögen der Evangelischen Kirche in Mannheim. Die Evangelische Kirche in Mannheim hat keinen Zugriff auf dieses Sondervermögen.

Nach der Satzung der Stiftung führt der Stiftungsrat allein und unabhängig die Geschäfte der Stiftung.

Daneben gibt es die Stifterversammlung, der alle Stifterinnen und Stifter mit einer Zustiftung von mindestens € 4.000 Euro angehören. Die Stifterversammlung berät den Stiftungsrat in Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung.


Warum eine Stiftung, wenn es auch einen Förderkreis gibt?

Die Stiftung ist eine Möglichkeit, die Kirchenmusik kalkulierbar und langfristig zu finanzieren. Sie trifft Vorsorge für die dauerhafte Finanzierung von Sach- oder Personalkosten für die musikalische Arbeit an der Evangelischen Gemeinde in der Neckarstadt, insbesondere für die Aktivitäten von Musik an Melanchthon. Die Stiftung bietet Menschen, die sich der Musik an Melanchthon verbunden fühlen, die Möglichkeit, etwas von Dauer zu hinterlassen. Zustiftungen erhöhen das Grundstockvermögen und bleiben dauerhaft erhalten. Mit den Zinserträgen aus dem Grundstockvermögen werden jährlich neu musikalische Projekte unterstützt. Spenden an den Förderkreis werden in der Regel im gleichen Jahr für Projekte eingesetzt. Spenden an der Förderkreis eignen sich somit für eher kurzfristiges Engagement und eher für kleinere Geldbeträge. Wer langfristig und vielleicht auch mit etwas größeren Geldbeträgen Gutes tun will, ist daher bei der Stiftung gut aufgehoben.

Wie werden Zustiftungen an die Stiftung steuerlich behandelt?

Der Staat belohnt das Engagement von Zustiftern durch steuerliche Anreize. Gemeinnützige oder kirchliche Stiftungen erhalten Steuererleichterungen und -befreiungen, sofern sie selbstlos tätig sind und keine wirtschaftlichen Eigeninteressen verfolgen. So kann der gestiftete Grundstock einer Stiftung bis zu 1 Million Euro pro stiftender Person über 10 Jahre steuerlich abgesetzt werden. 

Darüber hinaus sind Stiftungen schenkungs- und erbschaftssteuerfrei. Noch bis zu zwei Jahre nach einer Erbschaft können Sie Ihre Erbschaftssteuer mit einer (Zu-)Stiftung deutlich verringern.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich an einen Steuerberater. Gern erteilt Ihnen auch die Finanzabteilung des Evangelischen Oberkirchenrats weitergehende Informationen.

Alle Stifter erhalten über ihre Zustiftung an die Kulturstiftung selbstverständlich eine Spendenbescheingung für das Finanzamt.


Wie legt die Stiftung ihr Kapital an?

Über die Vermögensanlage entscheidet der Stiftungsrat. Er unterliegt bei der Anlage dem Grundsatz des Vermögenserhalts und muss von daher Geldanlagen vornehmlich festverzinslich oder in Anlagen mit geringem Risiko tätigen. Als rechtlich unselbständige kirchliche Stiftung profitiert die Kulturstiftung von den weiterhin attraktiven Anlagemöglichkeiten der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Welche Projekte fördert die Kulturstiftung?

Die Kulturstiftung fördert ausschließlich die musikalischen Projekte von Musik an Melanchthon, dies umfasst alle Aktivitäten der musikalischen Gruppen an der Melanchthonkirche in Mannheim. Dazu gehören die Melanchthonkantorei, der Popchor Mannheim-Neckarstadt, der Kinder- und Spatzenchor, die Flötengruppe und der Posaunenchor Mannheim-Neckarstadt.

Gemäß der Satzung entscheidet der Stiftungsrat jährlich neu wie die Zinserträge verwendet werden.